Lernen durch Engagement (LdE)

Seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 wird für die Jahrgangsstufe 9 das Projekt „Lernen durch Engagement“ angeboten. Bei der Durchführung des Projektes werden wir von In Via Köln e.V. und von der Freudenbergstiftung unterstützt.

LdEIn VIA

„Lernen durch Engagement (engl. Service-Learning) hat zum Ziel, gesellschaftliches Engagement von Kinder und Jugendlichen fest im Schulalltag zu verankern und mit Unterricht zu verbinden. Die Erfahrungen, die die SchülerInnen beim „Engagement für Andere“ machen, werden im Unterricht aufgegriffen, reflektiert und mit Unterrichtsinhalten verknüpft. Dabei lernen Jugendliche, dass es sich lohnt, sich für die Gemeinschaft einzusetzen. Sie trainieren soziale und demokratische Kompetenzen. Und: Sie können ihr praktisch erworbenes Wissen und ihre Erfahrungen in den Unterricht einfließen lassen. Unterricht wird so praxisnah und handlungsorientiert. Lernen durch Engagement - Service-Learning ist ein bundesweites Projekt der Freudenberg Stiftung. IN VIA Köln e.V. ist als Kompetenzzentrum im Netzwerk der Freudenberg Stiftung anerkannt und bietet fachliche Unterstützung bei der Umsetzung von Service-Learning Projekten an Kölner Schulen.“

Nachdem in sechs aufeinander folgenden Jahren das Projekt als freiwillige AG angeboten wurde, ist es seit dem Schuljahr 2015/2016 Teil des verpflichtenden Unterrichtsangebotes im Wahlpflichtbereich. Vom zeitlichen Umfang her bereiten die Jugendlichen ihren Einsatz wöchentlich in 2 Schulstunden vor und auch nach. In der eigentlichen Einsatzzeit engagieren sie sich mindestens 10 Wochen lang, für 2 Stunden wöchentlich, während ihrer Freizeit in einer sozialen Einrichtung. Dabei bleibt die Wahl der Einrichtung in der Verantwortung der Jugendlichen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich z.B. in Kindertagesstätten, in Altenwohnheimen, in ambulanten Pflegeeinrichtungen, im Tierheim oder z.B. in offenen Ganztagesschulen eingebracht. .